Kreisvorstand spricht Unterstützung für Korbinian Sekul und Enes Muric zur Landtagswahl 2021 aus

Liebe Freund*innen,
liebe Bürger*innen des Landkreises Ravensburg,

Wir freuen uns heute bekanntzugeben, dass der Kreisvorstand der LINKEN. Kreisverband Ravensburg einstimmig beschlossen hat, zur Landtagswahl 2021 Korbinian Sekul für den Wahlkreis Ravensburg und Enes Muric für den Wahlkreis Wangen zu unterstützen.
Wir sind überzeugt, dass mit Korbinian und Enes zwei junge, engagierte und motivierte Kandidaten in den Landtag einziehen werden und diesem eine starke, sozial-ökologische Stimme für den überwiegend ländlichen Raum im Landkreis Ravensburg geben werden. Wir sind optimistisch, dass wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unsere beiden Kandidaten in einer Wahlversammlung nominieren können. Bis dahin möchten wir zunächst die beiden Kandidaten näher vorstellen:
________________________________________
Korbinian Sekul

Liebe Freund*innen, liebe Politikinteressierte, liebe Bürger*innen des Landkreises Ravensburg,

mein Name ist Korbinian Sekul. Ich kandidiere für DIE LINKE im Wahlkreis Ravensburg für die kommende Landtagswahl im März 2021. Ich bin 22 Jahre alt, lebe in Aulendorf, arbeite als Schreiner in einem kleinen Handwerksbetrieb und besuche ab September 2020 die Meisterschule für Schreiner in Ravensburg. Seit 2018 bin ich bei DIE LINKE aktiv und war bei der letzten Kreistagswahl Kandidat im Wahlkreis Aulendorf.
In den letzten Jahren wurde der ländliche Raum in der Politik kaum berücksichtigt. Schulen und Dorfläden wurden geschlossen und auch die ärztliche Versorgung wurde vernachlässigt. Die gerade in Zeiten von Corona für Fernunterricht und Homeoffice notwendige Versorgung mit schnellem Glasfaserinternet ist vielerorts nicht gegeben. Ganz zu schweigen vom nicht vorhandenen ÖPNV. Deshalb muss dem ländlichen mehr Aufmerksamkeit in der Politik geschenkt werden. Wir brauchen eine flächendeckende Versorgung mit Bus- und Bahnverbindungen. Auch der Ausbau des Glasfaserinternets, das auch für Klein- und Kleinstbetriebe, welche vor allem auf dem Land ansässig sind, wichtig ist, ist unverzichtbar. Der Ausbau darf nicht, wie bisher, auf die Städte beschränkt bleiben. Diese Maßnahmen machen den ländlichen Raum, gerade auch für jüngere Menschen, attraktiver.
Außerdem steigen die Mieten in Ravensburg und den anderen Städten im Kreis immer weiter an und die Maßnahmen, wie z.B. die Mietpreisbremse, zeigen kaum Wirkung. Um die Mieterinnen und Mieter zu entlasten, brauchen wir deshalb einen Mietendeckel für die nächsten 5 Jahre.
Die Stärkung des ländlichen Raumes in Verbindung mit einem Mietendeckel würde zu einer Entspannung der Wohnungssituation in den Städten und einer Wiederbelebung des ländlichen Raumes führen.

Geben Sie mir und damit der jungen Generation eine Stimme in Stuttgart.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen,

Korbinian Sekul

____________________________________

Enes Muric

Liebe Freund*innen, liebe Politikinteressierte, liebe Bürger*innen des Landkreis Ravensburg,

mein Name ist Enes Muric. Ich kandidiere für DIE LINKE im Wahlkreis Wangen für die kommende Landtagswahl im März 2021. Ich bin 21 Jahre alt, bin in Wangen im Allgäu geboren und aufgewachsen und studiere momentan Englisch und Politikwissenschaft auf Lehramt an der Universität Stuttgart. Seit 2016 bin ich bei DIE LINKE aktiv und war bei der letzten Kreistagswahl Spitzenkandidat für den Wahlkreis Ravensburg.

Gemeinsam mit meinem Kollegen Korbinian Sekul, der ebenfalls erstmalig für den Landtag im Wahlkreis Ravensburg kandidieren wird, möchte ich dem ländlichen Raum wieder die Stimme geben, die er verdient hat. Auch wenn wir aktuell alle vollauf mit der Bewältigung der Pandemie beschäftigt sind, dürfen wir die Zukunft nicht aus dem Blick verlieren. Wir alle wissen: Die nächsten Jahre sind entscheidend für den gesamten Landkreis Ravensburg, ja sogar für das gesamte Land. Immer weniger Menschen finden eine bezahlbare Wohnung, egal ob in Stuttgart, Ravensburg oder Wangen. Gleichzeitig sind immer mehr Menschen gezwungen, die Dörfer und Städte im Landkreis zu verlassen. Wo es doch eine Wohnung gibt, fahren oft keine Busse in die Stadt – ein mangelhafter und teurer öffentlicher Nahverkehr ist fast im gesamten Landkreis Ravensburg ein Problem, mit dem viele Bürgerinnen und Bürger konfrontiert werden. Gleichzeitig betont die Regierung unter Kretschmann, es gehe uns gut dank Wirtschaft und Mittelstand. Doch wer spricht von Verkäuferinnen und Erzieherinnen, von Erwerbslosen und all den Menschen, die jeden Tag arbeiten und das Geld zusammenhalten müssen, um über die Runden zu kommen? Wo bleiben die versprochenen Kindertagesstätten und das dringend notwendige Personal in Erziehung, Gesundheit und Pflege? Warum tut die Landesregierung nichts für einen gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr zu bezahlbaren Preisen? Warum werden Krankenhäuser auf dem Land geschlossen? Weshalb sind im Bildungssystem immer noch Kinder aus ärmeren Familien benachteiligt? �

Fragen über Fragen, die die grün-schwarze Landesregierung über die Jahre hinweg nicht zufriedenstellend beantworten konnte. Ich bin davon überzeugt, dass wir auf diese vielen Fragen überzeugende Antworten haben: Die Einführung eines Mietendeckels nach Berliner Vorbild, um die unverschämt hohen Mieten in den Griff zu bekommen, den Ausbau von Kindertagesstätten, Schulen, Gesundheitsversorgung und Altenpflege, sowie des öffentlichen Nahverkehrs und der Infrastruktur zur Ver-und Entsorgung sind dabei nur wenige von vielen Zielen, die wir, als LINKE, im Landtag konkret fordern werden.

Der Zeitpunkt ist nun gekommen, in welchem wir sagen müssen: Genug ist genug. Der US-Amerikanische Senator und ehemalige Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders ist mit gutem Beispiel voran gegangen und hat immer wieder deutlich gemacht, dass es vor dem Hintergrund der weltweiten Probleme nicht mehr länger um einzelne Personen geht. Es geht um die Inhalte, es es geht um die konkrete Veränderung, die wir gemeinsam mit den Menschen vor Ort erreichen müssen.
Dafür stehe ich und dafür möchte ich kämpfen.

Geben Sie mir und damit der jungen Generation eine Stimme in Stuttgart.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen,

Enes Muric

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen erwünscht!